Denkmäler für die Gefallenen

Denkmäler für die Gefallenen

In Malnisio wurde das Kriegerdenkmal mit der feierlichen Statue, die Italien repräsentiert, am 4. November 1925 auf dem Platz vor der Kirche eingeweiht, aber es wurde erst 1933 fertiggestellt. Um Platz für diese Arbeiten zu schaffen, wurde der Dorfbrunnen versetzt. Das Denkmal von San Leonardo, das 1925 dank der Spendensammlungen der Emigranten errichtet wurde, ist das Werk des venezianischen Bildhauers Vittorio Celotti und stellt den Sieg im Akt des Stützens des Körpers eines leblosen Soldaten dar, ein Opfer für das Vaterland.

In Montereale wurde 1926 eine Denkmalgärtnerei eingeweiht, um der Gefallenen des Ersten Weltkriegs zu gedenken und gleichzeitig ein nützliches Werk für die Gemeinde zu schaffen. In Grizzo wird Anfang der 1930er Jahre ein ähnliches Bauwerk geplant und in den Folgejahren vergrößert.

Scopri le altre meraviglie