Die Schlucht des Wildbachs Molassa

Die Schlucht des Wildbachs Molassa

Die spektakuläre Schlucht des Wildbachs Molassa ist Teil des Naturparks Forra del Cellina (der auch mit dem Valcellina-Zug besucht werden kann): Sie kann zwischen Andreis und Barcis bewundert werden. Die alte Straße, die zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts das Tal aus seiner Isolation herausholte, führte durch dieses Tal. Vorher war der einzige Zugang der Maultierpfad zum Croce-Pass, der zwischen den Bergen Jouf und Fara liegt, und das erste bewohnte Zentrum, auf das man traf, war Bosplans. Mit der Geburt der Kutschenstraße blieb Andreis am Rande, nicht mehr ein Ort der obligatorischen Passage.

Scopri le altre meraviglie

Die alte Valcellina-Straße
Montereale Valcellina

Die alte Valcellina-Straße

Bis 1906 blieb das Valcellina mit den Gemeinden Andreis, Barcis, Claut, Cimolais und Erto, das im 19. Jahrhundert insgesamt zehntausend Einwohner zählte, aufgrund fehlender Straßen isoliert.

Maggiori informazioni
Archäologisches Museum im Palazzo Toffol
Montereale Valcellina

Archäologisches Museum im Palazzo Toffol

Die Orte, an denen Montereale Valcellina steht, sind seit mindestens dreitausend Jahren bewohnt: Die ältesten Zeugnisse menschlicher Siedlungen stammen aus dem 14. Jahrhundert v. Chr., der sogenannten Bronzezeit. Einige Schwerter, die aus dem Kies der Cellina wieder aufgetaucht sind, stammen aus dieser Zeit, vielleicht mit Votivcharakter, verbunden mit dem Kult des Baches oder einer mit dem Wasser verbundenen Gottheit.

Maggiori informazioni